IN7OMM.COM
Search page
Deutsch | Language
7OMM e-News
Rumour Mill
Contact | Volunteers

WHAT'S ON IN 7OMM?
Todd-AO Festival
KRRR! 70mm Seminar
Oslo 7OMM Festival
Widescreen Weekend
7OMM Festival
 

7OMM FILM
"Around...in 80 Days"
"Dunkirk"
"Flying Clipper"
"The Hateful Eight"
"The Master"
"Oklahoma!"
"Scent of Mystery"
"2OO1"

IN LARGE FORMAT
Todd-AO
Ultra Panavision 70
Super Panavision 70
MCS 70
Dimension 150
DEFA 70
Sovscope 70
Technirama
IMAX
Showscan
Cinerama
Cinemiracle
70mm Blow-up

NEWS
• 2019 | 2018 | 2017
2016 | 2015 | 2014
2013 | 2012 | 2011
2010 | 2009 | 2008
2007 | 2006 | 2005
2004 | 2003 | 2002

LIBRARY
Interview & People
Cinemas
DP70 / Norelco AAII
70mm Projectors
Rama Galore
Cinerama Remaster
70mm Engagements
SENSURROUND
Stories
Remember
70mm in France

THE 7OMM NEWSLETTER
2005 | 2004 | 2002
2001 | 2000 | 1999
1998 | 1997 | 1996
1995 | 1994 | PDF
 

in70mm.com Mission:
• To record the history of the large format movies and the 70mm cinemas as remembered by the people who worked with the films. Both during making and during running the films in projection rooms and as the audience, looking at the curved screen.
in70mm.com, a unique internet based magazine, with articles about 70mm cinemas, 70mm people, 70mm films, 70mm sound, 70mm film credits, 70mm history and 70mm technology. Readers and fans of 70mm are always welcome to contribute.

Disclaimer | Updates
Support us
Testimonials
Table of Content
 

eXTReMe Tracker
Extracts and longer parts of in70mm.com may be reprinted with the written permission from the editor.
Copyright © 1800 - 2070. All rights reserved.

Visit biografmuseet.dk about Danish cinemas

 

Favorit 70
Der Universal-Projektor für 35 mm und 70 mm breiten Film

Read more at
in70mm.com
The 70mm Newsletter
Written by: Aus den kinotechnischen Mitteilungen "ZEISS IKON BILD UND TON" 66, JULI 1961 (Werk Kiel). Schriftleitung: Dipl.-Ing. H. Tümmel, Kiel-Wik. Brochure from Gerhard Schwach's collection. Prepared for in70mm.com by Anders Olsson.Date: 23.10.2019
Für die Vorführung von 70 mm breiten Filmen, den sogenannten Todd AO-Filmen, wurde der FAVORIT 70 geschaffen, der auch zur Vorführung des Normalfilmes von 35 mm Breite eingerichist (s. Titelbild).

Der Antrieb des Projektors erfolgt durch einen seitlich angebrachten Flanschmotor 220/380 Volt Drehstrom. Die Bildzahl beträgt 24 Bilder pro Sekunde. Falls ein älterer Todd-AO-Film mit 30 Bildern pro Sekunde vorgeführt werden soll, läßt sich der Antrieb auf diese höhere Geschwindigkeit umstellen. Der Projektor hat einen Objektivrevolver zur Aufnahme von drei Objektiven für 35 mm Film (Abb. 1). Zwei seiner Aufnahmefassungen haben einen Durchmesser von 62,5 mm und eine Fassung hat 70,8 mm Durchmesser. An der Vorderseite des Projektors ist ein abschwenkbarer Anamorphothalter befestigt. Der Objektivrevolver ist herausnehmbar. An seine Stelle kann eine Fassung mit 101,6 mm Durchmesser zur Aufnahme des Todd AO-Objektives gesetzt werden (Abb. 2).

Der Projektor besitzt zwei Tonlaufwerke, und zwar oben eines für Magnetton und unten eines für Lichtton. Das Magnettonlaufwerk hat zwei Magnettonköpfe, nämlich für Vierkanal-Magnetton (CinemaScope) und für Sechskanal-Magnetton (Todd AO). Die Filmführung ist klar und übersichtlich (Abb. 3).

Das Bildfenster ist auswechselbar für 35 mm und 70 mm breiten Film (Abb. 4). Beide sind für Formatschieber eingerichtet, wobei der Formatschieber für den 35 mm Film drei Ausbrüche besitzt, nämlich für Normalformat, für Breitwand und für CinemaScope. Die Filmbahnen sind gekrümmt.

Da mit großen Stromstärken gerechnet werden muß, wurde eine besonders wirksame Kühlung entwickelt. Sie besteht aus einer Wasserumlaufkühlung der Filmführung am vorderen Blendengehäuse und einer Luftkühlung des Blendengehäuses durch ein an der Seitenwand des Projektors angebrachtes Gebläse (Abb. 5).

Die Feuerschutztrommeln haben ein Fassungsvermögen von 1500 m Film 35 mm oder 1300 m Breitfilm. Die Spulen für 35 mm Film werden durch Mitnehmerzwischenstücke in die richtige Spurlage gebracht. Die Aufwickelfriktion besitzt einen eigenen Antriebsmotor.

Die Umstellung von 35 mm auf 70 mm breiten Film erfordert nur wenige Minuten. Dazu ist folgendes erforderlich:

a) Mateserkreuz-Zahnrolle und Andruckrolle austauchen.
b) Andruckrollen der beiden Vorwickelzahnrollen und der Nachwickelzahnrolle wegschwenken. Diese Zahnrollen selbst sind doppelspurig und brauchen nicht ausgetauscht zu werden.
c) Filmberuhigungsrolle austauschen.
d) Bildfenster austauschen. Dies geschiet durch Herausziehen des eines Fensters und Einhängen des anderen an das Blendengehäuse.
e) Objektivrevolver abnehmen und große Objektivfassung einsetzen.
f) Zwischenstücke aus den Feuerschutztrommeln nehmen.
g) Evtl. Magnettonkopf wechseln.
h) Evtl. Motor auf 30 B/sec umstellen.
 
More in 70mm reading:

70mm Film Projectors

in70mm.com - Short stories

Fønix, Kristianstad, Norway

in70mm.com auf Deutsch

Internet link:

 
Abb. 1
FAVORIT 70 mit Objektivrevolver

Als Lichtquellen kommen je nach Lichtbedarf sowohl Bogenlampen als auch Xenonlampen in Frage. Für größte Lichtleistungen ist die UNISOL geeignet (s. Titelbild). Sie ist bis 150 Amp. belastbar und hat Winkelstellung der Kohlestifte, wobei die Positivkohle in wassergekühlten Klemmbacken rotiert. Der Spiegeldurchmesser beträgt 450 mm. Im Vorderteil des Lampenhauses ist ein Wärmereflexionsfilter eingebaut. Ein Gebläse ist im Oberteil des Lampenhauses vorhanden und kühlt den Vorderteil des Lampenhauses.

Für mittlere Lichtleistungen ist die MAGNASOL IV/2 vorgesehen. Stromstärke bis 110 Amp. Kohlestellung horizontal. Spiegeldurchmesser 356 mm.

Für kleinere Lichtleistungen nimmt man zweckmäßigerweise Xenonlicht wegen seiner Wirtschaftlichkeit, Qualität, bequemen Bedienung und naturgetreuen Farbwiedergabe.

Der FAVORIT 70 und die UNISOL werden von der Firma Prevost, Mailand, für Zeiss Ikon hergestellt und im Kieler Werk der Zeiss Ikon mit den dazugehörenden Geräten vervollständigt, justiert und geprüft.

Für den Sechskanal-Magnetton-Betrieb steht der Vorverstärker-Schrank C 6 in Verbindung mit beliebigen Endverstärkern oder die Verstärker-Kombination DOMINAR VARIANT 563/6 und 598/6 zur Verfügung (s. "Bild und Ton" Nr. 65, S. 339). Diese sind auch für den Vierkanal-Magnetton-Betrieb und Einkanal-Lichtton-Betrieb geeignet. Da es sich um hochwertige Tonaufzeichnungen mit breitem Frequenzband handelt, sollte man nur Lautsprecherkombinationen mit Druckkammersystemen verwenden, welche auch die hohen Töne einwandfrei wiedergeben können, z. B. unsere Kombinationen IKOVOX AD, IKOVOX BD oder IKOVOX WD. Dazu kommen noch die Kontroll-Lautsprecher und der Sechskanal-Lautstärkeregler.

Die wichtigsten Abmessungen des FAVORIT 70 mit UNISOL gehen aus Abb. 6 hervor. Die entsprechenden Abmessungen bei Neigung des Bildwerfers sind in zusätzlichen Tabellen erfaßt. Das Gewicht des Projektors komplett mit Säule und Trommeln, jedoch ohne Lampenhaus, beträgt ca. 210 kg.
 
 
Abb. 2
FAVORIT 70 mit Objektiv für 70 mm-Film
 
 
Abb. 3
FAVORIT 70, Filmlauf-Schema
 
 
35 mm Film
AUSWECHSELBARE BILDFENSTER
70 mm Film
 
 
Abb. 5
Rückansicht des FAVORIT 70
 
 
bb. 6
Maßbilder für FAVORIT 70
 
 
  
Go: back - top - back issues - news index
Updated 23-10-19